7. Juni 2020

Suchmaschinenoptimierung – Google Optimierung

Ich werde dir heute mal einen kleinen Einblick in den Bereich SEO geben. SEO bedeutet “Search Engine Optimization”.  Übersetzt heißt es einfach nur “Suchmaschinenoptimierung”. Um zu verstehen wie SEO funktioniert, muss man erst mal verstehen, wie Suchmaschinen allgemein funktionieren.  Als Beispiel dafür nehme ich Google, weil Google ist die größte Suchmaschine. Nicht nur für den deutschsprachigen Markt, sondern auch weltweit. Außerdem ist es die am häufigsten genutzte Suchmaschine.

Wie funktioniert Google?

Was passiert wenn du einen Begriff bei Google eingibst? Ich würde darauf wetten, dass die meisten Menschen denken, dass Google in Echtzeit das komplette Internet durchsucht. Das ist aber falsch. Denn Google durchsucht nur seinen eigenen Index. Das was Google gespeichert hat nennt sich Index und nur der wird durchsucht. Wenn du also z.B. nach einer Waschmaschine suchst, dann gibst du in das Suchfeld Waschmaschine ein und dann werden alle Seiten rausgesucht, die zu deiner Eingabe passen. Danach wird das ganze dann nach Relevanz sortiert und das ist dann das Ergebnis, was du dann bei Google

Was ist der Index genau?

Der Index ist die Sammlung aller Webseiten, die Google gespeichert hat. Im Index ist nicht das komplette Internet zu finden, sondern nur die Webseiten, die Google vom Internet gespeichert hat. Um das jetzt vielleicht noch besser zu verstehen, eine Webseite ist nur eine einzelne Seite einer Website, einer Homepage oder auch eines Blogs. Also nur ein Beitrag oder ein Artikel oder ein einzelner Blogpost oder auch ein einzelnes Angebot wie z.B bei Amazon.

Um in diesen Index zu kommen, musst du in der Google Search Console deine Domain hinterlegen. Dies ist der sicherste Weg, damit Google deine Domain auch findet. Du kannst natürlich auch deine Domain in den sozialen Medien wie Facebook oder Twitter oder auf anderen Webseiten posten. Nach einiger Zeit wird dann deine Webseite auch von Google gefunden, kann aber eine geraume Zeit dauern und ist auch viel zu aufwendig.

Google hat sogenannte Bots. Diese Bots flitzen den ganzen Tag durchs Internet. Im Moment sind es ungefähr so um die 60 Trillion Webseiten. Es sind also eine ganze Menge. Wenn der Bot sich jetzt auf einer Webseite befindet und dort einen Link findet, der zu einer andren Webseite führt, dann klickt er ihn sozusagen an. Er kommt damit auf die Webseite, die verlinkt wurde.

Es wir dann unterschieden zwischen nofollow und dofollow. Normalerweise sind die Links automatisch auf dofollow gesetzt. Das heißt, dass dieser Google Bot beim klicken auch auf die andere Webseite kommt. Bei den nofollow Links ist es so, dass der Google Bot diese links zwar sieht und sich auch merkt, aber er klickt nicht auf diesen Link und gelangt somit auch nicht auf diese Webseite. Alle Webseiten die der Google Bot so beim durchsuchen durchs Internet findet, die kommen dann alle in den Index. Diese Seiten werden dann gecrawlt.

Woher weiß Google jetzt genau was ich wissen will? 

Wenn ich jetzt nur ein Wort eingebe, wie z.B. Mikrofon, dann ist das ein Keyword und wenn ich jetzt eingebe Mikrofonständer oder auch Mikrofon Halterung ,dann ist das eine Keyword Phrase. Google sucht dann nach allen Seiten nach diesem Inhalt. Google durchsucht den ganzen Index und sortiert dann die Seiten, die anhand verschiedener Faktoren infrage kommen. Diese werden dann nach der Relevanz angezeigt.

Das was Google am relevantesten sieht ,das kommt dann nach ganz oben bei Google auf Platz 1. Wie das ganze sortiert wird, das weiß keiner so genau. Es gibt über 200 Ranking Faktoren. Die sind allerdings nicht bekannt und Google gibt das auch nicht gerne raus. Google sagt also nicht genau, du musst das dahin packen und das dahin und dann kommst du auf Platz 1. Es gibt aber ein paar Anhaltspunkte. Google gibt ein paar kleine Tipps, wie man das Ranking verbessern kann. Es gibt halt verschiedene Sachen, woran man sich dran halten kann, damit man möglichst gut bei Google Rankt.

Hilfreiche Tips
  • Um das ganze alles zu verstehen, werde ich dir einmal kurz erklären, was ein Backlink ist. Ein Backlink ist ein Link von einer Webseite . Also eine Domain auf eine Webseite oder auch eine URL. Wenn man jetzt z.B. die Seite Wikipedia nimmt und dann den Link  www.wikipedia.de auf die Webseite von www.stern.de verlinkt, dann ist das ein Backlink.Je mehr Backlinks auf deine Seite verweisen, desto häufiger kommt der Google Bot auch auf deine Seite und umso höher wird auch die Relevanz von deine Webseite eingestuft. Wenn du mal Zeit und Lust hast, dann schau mal bei Wikipedia vorbei. Dort kann man sehr gut die internen Links und die sogenannten Backlinks, die auf andere Seiten verweisen, ansehen.Diese Backlinks sind durch ein kleines Zeichen gekennzeichnet. Alle die dieses Zeichen nicht haben, das sind sogenannte interne Links. Das sieht Google auch auf deiner Webseite gerne, wenn alle internen Seiten miteinander verknüpft sind. Es macht nämlich schon Sinn, interne Links auch mit einzubinden. Dadurch kann der Google Bot mehrere Seiten von deiner Webseite indexieren.
Was sind Backlinks?

Um das ganze alles zu verstehen, werde ich dir einmal kurz erklären, was ein Backlink ist. Ein Backlink ist ein Link von einer Webseite . Also eine Domain auf eine Webseite oder auch eine URL. Wenn man jetzt z.B. die Seite Wikipedia nimmt und dann den Link  www.wikipedia.de auf die Webseite von www.stern.de verlinkt, dann ist das ein Backlink.

Je mehr Backlinks auf deine Seite verweisen, desto häufiger kommt der Google Bot auch auf deine Seite und umso höher wird auch die Relevanz von deine Webseite eingestuft. Wenn du mal Zeit und Lust hast, dann schau mal bei Wikipedia vorbei. Dort kann man sehr gut die internen Links und die sogenannten Backlinks, die auf andere Seiten verweisen, ansehen.

Diese Backlinks sind durch ein kleines Zeichen gekennzeichnet. Alle die dieses Zeichen nicht haben, das sind sogenannte interne Links. Das sieht Google auch auf deiner Webseite gerne, wenn alle internen Seiten miteinander verknüpft sind. Es macht nämlich schon Sinn, interne Links auch mit einzubinden. Dadurch kann der Google Bot mehrere Seiten von deiner Webseite indexieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.